Zu Beginn des Jahres 2017 bestand die Jugendfeuerwehr aus 14 Mitgliedern. Über das Jahr gab es drei Austritte zu verzeichnen und Kameradin Lea Gorecky durfte in der aktiven Wehr begrüßt werden. Durch tatkräftige Mitgliederwerbung in den Schulen konnte die Jugendfeuerwehr im letzten Jahr 12 neue Mitglieder gewinnen.  Mit 9 Kameradinnen und 13 Kameraden kommen wir somit auf 22 Mitglieder. Mit 17 Proben und 7 weiteren Terminen begann das Jahr am 06. März mit der ersten Probe. Wie gewöhnlich wurden Proben mit den Inhalten Gerätekunde, Löschangriffe oder offene Wasserentnahmen durchgeführt. Nicht immer ging es in den Proben um die Feuerwehr. Es gab es auch mal Abende, in denen auch Spiele und Knobelaufgaben gestellt wurden. Die ein oder andere Wasserschlacht durfte natürlich auch nicht fehlen.

Zur jährlichen Waldputzaktion am 11.März trafen sich die Jugendfeuerwehr und das Jugendrotkreuz, um Wald und Wege von Unrat zu befreien. An diesem Tag waren wir mit mehr als 30 Helfern für den Umweltschutz im Einsatz. Weiter ging es mit der Frühjahrsübung der aktiven Wehr am 25.März am Objekt "Hotel am Park". Hier durften vier Mitglieder der Jugendfeuerwehr als verletzte Person mitspielen. Übungsannahme war ein Brand an der Rezeption mit einem verrauchten Treppenhaus. EDEKA Südwest startete ab 1.April die Aktion "Feuerwehrwurst". Jugendfeuerwehren konnten sich bei dieser Aktion aktiv mit einem Wurststand auf dem örtlichen EDEKA-Parkplatz beteiligen. So haben auch wir am 27.Mai mit Unterstützung des Betreibers einen Grillstand aufgebaut und die Feuerwehrwurst im Weck mit kalten Getränken verkauft. Durch regen Kundenverkehr konnten wir mit dem Erlös die gesamte Jugendfeuerwehr mit neuen T-Shirts ausstatten, die ab sofort ein Teil der Uniform sein wird.

Am 10.Juni veranstaltete die Feuerwehr einen Tag der offenen Tür, an dem auch die neue Drehleiter eingeweiht wurde. Hier hat die Jugendfeuerwehr einen Malwettbewerb mit dem Motto "Das schönste Feuerwehrbild" gestartet. Die drei Besten Bilder bekamen einen Gutschein zum Eis essen.

Vom 21. - 23.Juli fuhren wir in das Kreisjugendfeuerwehrzeltlager nach Ohlsbach. Nach der Anreise stellten wir unsere Zelte auf und richteten die Schlafplätze ein. Wie im letzten Zeltlager wurde ein extremes Unwetter vorhergesagt. Gegen 20:30 Uhr kam dann auch schon die Durchsage zur Evakuierung in die Halle. Daraufhin räumten wir noch schnell alles was nicht festgebunden war in das Zelt, was schlussendlich die richtige Entscheidung war. Denn das Unwetter hatte einige Schäden hinterlassen. Gegen 23:00 Uhr wurde der Platz von der Feuerwehr Offenburg wieder freigegeben und alle Teilnehmer konnten wieder zu Ihren Zelten zurück. Bis auf ein paar durchnässte Sachen hatten wir keine Schäden zu vermelden. Am zweiten Tag war traditionell eine Stadtrallye in der Ohlsbacher Innenstadt. Es waren verschiedene Stationen mit Spielen und Aufgaben zu bewältigen. Abends fand dann in der Halle eine Kinderdisco mit alkoholfreien Cocktails statt. Am Abreisetag trafen sich alle Jugendfeuerwehren nach dem Mittagessen am Lagerfeuer, wo mit einer Zeremonie das Zeltlager offiziell beendet wurde. Anschließend bauten wir wieder alles ab und traten den Heimweg an.

Weiter ging es am 12.August mit dem Sommerferienprogramm. Selbstgebaute Wasserspiele, einen Basteltisch und Freifahrten mit den Feuerwehrautos waren das Programm. Wie auch in den letzten Jahren war die Veranstaltung sehr gut besucht und ist wie immer bei den Kindern sehr gut angekommen. Am 11.November begleiteten wir den St. Martinsumzug mit einigen Fackelträgern aus der Jugendfeuerwehr. Anschließend wurden wir zu einem Snack und Getränken in den Hinterhof des Kindergartens eingeladen. Eine Weihnachtsfeier am 11.Dezember rundete das Jahr 2017 ab. An diesem Tag fuhren wir zum Abschluss in das Bowlingcenter nach Herbolzheim. Anders, wie in den Jahren zuvor, ging es anschließend zurück in das Feuerwehr Gerätehaus. Hier gab es ein Abschlussessen bestehend aus verschiedenen Pizzasorten. Für vollständigen Probebesuch wurden die Kameraden Ilka Hauser, Kjell Faller und Yannick Pfeiler geehrt und bekamen als Dankeschön eine Feuerwehr-Wintermütze.

Marco Engelmann (Jugendfeuerwehrwart)

   

Altersabteilung  

   

Bildergalerie  

   

facebook  

   

Rheinpegel Hauenstein  

   

Unwetterwarnung  

   
Copyright © 2021 Feuerwehr Rust. Alle Rechte vorbehalten.
Joomla! ist freie, unter der GNU/GPL-Lizenz veröffentlichte Software.