Quelle: Badische Zeitung vom 09.05.1978

Ruster Feuerwehr war am wendigsten

„Sie wurde bei der Bildersuchfahrt der Schmieheimer Wehr Sieger“

Das Programm anlässlich des 40jährigen Jubiläums der Freiwilligen Feuerwehr Schmieheim wurde am Sonntagvormittag mit einer Bildersuchfahrt fortgesetzt. Siebzehn Wehren haben sich hieran beteiligt und starteten zwischen 7 und 9 Uhr zum Rundkurs, wobei es galt, zehn Objekte auf einer Strecke von 95 Kilometer ausfindig zu machen.

Vor dem Start musste ein Verkehrsbogen ausgefüllt werden; eine an die sich nicht leichte Aufgabe. Bei den aufzufindenden Objekten, wofür den Wehren eine Bilderserie und eine Karte in die Hand gegeben wurde, handelte es sich um das Klostertor in Ettenheimmünster, einen Brunnen auf dem Streitberg, die Kirche in Freiamt-Nußbach, die Kapelle in Keppenbach, das Landwirtschaftliche Gut auf der Hochburg, das Stadttor in Endingen, das Schloß in Rust, das Diakonissenhaus in Nonnenweier, die Kapelle in Kippenheimweiler und das so genannte Metzgerhäusle auf der Haselstaude in Kippenheim.

Von allen teilnehmenden Wehren wurde die Aufgabe gut gelöst, lediglich der Verkehrsbogen hatte es in sich. Als Kriterien für Minuspunkte wurden festgelegt: Auslassen von Kontrollstellen, Zeitüberschreitung, Fehlende Objekte, Kilometerüberschreitung und mangelhafte Darstellung auf dem Bilderbogen. Nachmittags fand die Preisverteilung statt. Bürgermeister Mathis gab die Gewinner bekannt, die Feuerwehrkommandanten, unterstützt von Ortsvorsteher Huck, übergaben die Preise. Jede teilnehmende Wehr erhielt ein Präsent, darunter befanden sich für die ersten Gewinner Pokale und Medaillen. Die Freiwillige Feuerwehr Rust erreichte die höchste Punktezahl: Es folgten die Wehren aus Altdorf, Langenwinkel, Ringsheim, Ettenheim, Kippenheim, Heiligenzell, Ettenheimmünster, Kappel, Schutterzell, Ottenheim, Ettenheim mit einer zweiten Mannschaft, Ichenheim, Grafenhausen, Nonnenweier und Mahlberg.

Umrahmt von den Spielmannszügen der Feuerwehren Lahr, Seelbach und Meißenheim fand am Sonntagnachmittag ein Unterhaltungsprogramm statt. Die Grüße an die zahlreich erschienenen Wehren übermittelte Bürgermeister Mathis. Trotz des regnerischen Wetters kann bei der Jubiläumsveranstaltung von einem vollen Erfolg und von einem guten Gelingen gesprochen werden.

 

obere Reihe: Manfred Deibel, Heinrich Schmieder
mittlere Reihe: Johannes Sigg, Heinz Schießle, Albert Lang, Werner Obert

untere Reihe: Wolfgang Messerschmidt, Gustav Bachmann (Gruppenführer), Eberhard Schmidt

   
Copyright © 2018 Feuerwehr Rust. Alle Rechte vorbehalten.
Joomla! ist freie, unter der GNU/GPL-Lizenz veröffentlichte Software.