28.12.2015 Technische Hilfeleistung
  Vor dem  Eingangsbereich des Europa-Parks war ein PKW auf einen Linienbus der Fa. Rist aufgefahren. Nachdem die Unfallbeteiligten ihre Personalien ausgetauscht hatten und keine größeren Schäden festgestellt wurden, fuhr der Bus weiter. Vermutlich hat sich durch den Unfall  eine Kraftstoffleitung gelöst,  ohne das es dem Fahrer aufgefallen war.  Auf der Fahrt über die Austraße,  Karl-Friedrich-Straße und Ritterstraße  war bis zum Ortsausgang  Diesel ausgelaufen, das  mit Ölbindemittel von der Feuerwehr beseitigt werden musste. Außerdem wurden zur Sicherung des Straßenverkehrs mehrere Warnschilder aufgestellt.  
   
02.12.2015 Technische Hilfeleistung
  Bei der Einsatzmeldung "Eingeklemmte Person" ging zunächst nicht eindeutig hervor, um welche Gefahrenlage es sich  handelte. Beim Eintreffen der Wehr stellte sich heraus, dass der Hausbewohner bewußtlos in seiner Wohnung in der Toilette lag.  Die Tür war versperrt und musste ausgehebelt werden. Bis zum Eintreffen des Notarztes wurde versucht, die betreffende Person zu reanimieren.
   
06.11.2015 Kleinbrand
  Über die Leitstelle wurde ein Feuer auf einem Feldgrundstück entlang der L 104 Richtung Kappel gemeldet. Soweit man erkennen konnte wurde ein Baum entfernt  und die kleineren Äste verbrand. Es war jedoch niemand anwesend, die Brandstelle war unbeaufsichtigt. Beim Eintreffen der Wehr war das Feuer fast abgebrannt und nur  noch ein  Gluthaufen vorhanden. Dieser wurde mit der Schnellangriffsleitung dann vollständig gelöscht.
   
28.10.2015 Technische Hilfeleistung 
  Während einer Showprobe war plötzlich ein mit 4 Monteuren besetzte Scherenhebebühne stehen geblieben  und war nicht mehr funktionsfähig. Die Personen mussten mit dem Hubsteiger WT 300 aus einer Höhe von ca. 6 m wieder auf den Boden befördert werden.
   
07.10.2015 Großbrand
  Aus bisher ungeklärter Ursache war im französichen Stadteil des Europa-Parks in einem kleineren Gebäude (Flammenkuchenstand) ein Feuer ausgebrochen. Beim Eintreffen der Wehr stand das Gebäude in vollen Flammen. Mit vier Strahlrohren  und mit Unterstützung der Wekrsfeuerwehr des Europa-Parks konnte ein Übergreifen der Flammen verhindert und das Feuer noch rechtzeitig gelöscht werden.
   
30.07.2015 Mittelbrand
  Vermutlich war  beim verbrennen von Gartenabfällen auf dem unmittelbar angrenzenden und bereits abgeerndeten Getreidegrundstück ein Flächenbrand ausgebrochen und dieser  hatte sich durch die langanhaltende Trockenheit schnell ausgebreitet. Die Feuerwehr musste eine ca. 240 m lange Wasserversrogung aufbauen. Das Feuer konnte dann nach  kurzer Zeit wieder gelöscht werden.
   
13.07.2015 Menschenrettung
  Im Obergeschoss des Wohnhauses Karl-Friedrich-Straße 61  befand sich ein bewusstloser Mann, der bereits vom Notarzt versorgt und ins Krankenhaus gebracht werden sollte. Auf Grund des schmalen Treppenabgangs konnten die Rettungssanitäter den Mann nicht mit der Krankenliege zum Krankenwagen tragen. Deshalb  wurde die  Person mit dem Hubsteiger von der Feuerwehr über das Fenster geborgen und dem Rettungsdienst übergeben.
   
13.07.2015 Technische Hilfeleistung 
  Am Motor  eines Radladers der Gemeinde Rust war Feuer ausgebrochen. Als die Feuerwehr eintraf, war das Feuer wieder aus, sodass keine weiteren Maßnahmen getroffen werden mussten. Noch  an der Einsatzstelle wurde  über Funk von der Leitstelle der nächste Einsatz durchgegeben.  
   
10.06.2015 Technische Hilfeleistung 
  Ein Motorradfahrer war in der Kurve gestürzt und vemutlich wurde dabei der Motorblock beschädigt. Dadurch war Öl ausgelaufen. Ein Anwohner hatte zunächst versucht, mit einem Sack Ölbindemittel das ausgelaufene Öl aufzufangen. Da die Ölspur sich unmittelbar im Kurvenbereich befand und  das Ölbindemittel nicht ausreichte, hatte er er die Feuerwehr alarmiert. Mit zwei zusätzlichen Säcken Ölbindemittel wurde das ausgelaufene Öl aufgefangen und beseitigt und Hinweisschilder "Achtung Ölspur" aufgestellt.
   
09.06.2015 Technische Hilfeleistung 
  Ein technischer Defekt am Traktor verursachte eine Ölspur auf einer Länge von ca. 5oo m über die gesamte Fahrbahn. Das ausgelaufene Öl wurde mit Bindemittel abgestreut. Der Europa Park stellte eine Kehrmaschine zur Verfügung, mit der das mit dem Bindemittel aufgenommen Getriebeöl beseitigt wurde.
   
02.05.2015 Technische Hilfeleistung
  Bei einer Bootstour auf dem Altrheinarm sind 26 Personen mit ihren Kanus bei der Rappenkopfbrücke im Naturschutzgebiet "Taubergießen" auf Grund starken Hochwassers auf einer Erhöhung festgesessen. Ein Teil der Personen sind gekentert, waren nass, leicht  unterkühlt und hatten die Orientierung verloren. Mittels einem Traktor mit Anhänger der Gemeinde Rust konnten 24 Mitglieder der Gruppe aus dem zum Teil bis zu einem Meter überschwemten Gebiet zum Hochwasserdamm gebracht werden. Zwei  Personen der Gruppe sind selbstständig an den Damm gekommen und wurden dort vom Rettungsdienst versorgt. Die gesammte Gruppe wurde mit den Einsatzfahrzeugen in die Rheingießenhalle gefahren und dem DRK zur Versorgung übergeben.
   
16.01.2016 Technische Hilfeleistung
  Im Kellertreppenabgang am Wohnhaus in der Anton-Uhrenbacher-Straße 5  stand Wasser und drang in den Kellerraum. Ein Abpumpen des Wassers war  auf Grund der geringen Menge mit den Pumpen der Feuerwehr nicht möglich. Vermutlich handelte es sich um überlaufendes Regenwasser aus der unmittelbar in der Nähe befindlichen Dachentwässerung. Von dem Regenablauf wurden behelfsmäßig Rohre angebracht, um das Wasser  zur Versickerung in den Garten zuleiten.
   

Bildergalerie  

   

facebook  

   

Feuerwehr-Dienstvorschriften  

   
Copyright © 2018 Feuerwehr Rust. Alle Rechte vorbehalten.
Joomla! ist freie, unter der GNU/GPL-Lizenz veröffentlichte Software.